Urlaub Kroatien
HOME REISEINFORMATIONEN FERIENWOHNUNG HOTEL IMPRESSUM  
Ferienwohnung
InfoSuche
Suchen
  
Istrien
Kvarner Bucht
Dalmatien
Region Zadar
Region Sibenik
Region Split
Halbinsel Peljesac
Region Dubrovnik
Nationalpark
Plitwizerseen
Nationalpark Krka
Nationalpark Risnjak
Nationalpark Paklenica

Ferienwohnung Nationalpark Krka

Hier Ihre Unterkunft finden:

Ferienwohnung Nationalpark Krka.

Tel: +49-6181-919-428
E-Mail: info@cro-marin.com

Ferienwohnung in Nationalpark Krka: jetzt online buchen

Diejenigen die sich für abenteuerlichen Canyoning und Rafting auf der Fluss Krka entscheiden, können alle den Felsenabstieg von verschiedenen Höhen ausprobieren, oder einfach aus bestimmter Höhe ins Wasser springen.

Um Ihre Urlaub in der Nationalpark Krka zu erleben buchen Sie jetzt Ferienwohnung Nationalpark Krka.

Rafting und Canyoning auf Fluss Krka

Krka ist unter den Flüssen des kroatischen Karstgebietes sicherlich der schönste. Dieser Fluss ist wegen seiner zahlreichen Wasserfälle berühmt, die, wie auch die Plitwitzer Seen, durch die Ablagerung der Rauwacke, einer besonderen Kalksteinart, entstanden sind. Dieser Nationalpark umfasst den größten Teil des Flussverlaufes mit seiner Uferregion, von der historischen Stadt Knin, unweit des Quellgebiets des Flusses, bis zu einer anderen historischen Stadt, Skradin, wo sich das Flussbett der Krka mit einer langen und tiefen Meeresbucht vereint. Die Krka strömt teilweise durch tiefe Schluchten, die das Wasser in die Karsthochebene eingeschnitten hat und bildet mehrere Seen, vor allem zwischen den beiden größten und schönsten Wasserfällen, Skradinski buk und Roski slap.

Der Nationalpark Krka bietet für Urlauber, neben seinen Naturschönheiten auch jede Menge kultur historische Denkmäler. Besonders hervorzuheben ist das Franziskanerkloster auf dem Inselchen Visovac, das wie ein Landschaftsjuwel mitten in einem, von der Krka gebildeten See liegt. Im Komplex des Franziskanerklosters befindet sich auch eine Gemäldegalerie und eine besuchenswerte Kirche aus dem 14. Jahrhundert. Das reichhaltige und wertvolle Museumsinventar ist wegen ca. 600 Urkunden aus der Zeit der Türkenherrschaft in diesem Gebiet bekannt. Zum Bestand des Parks gehör tauch das interessante orthodoxe Kloster Krka, das am Flussufer liegt, ferner die Reste der römischen Stadt Burnum, sowie mehrere Burgruinen an den Hängen über dem Fluss. Die Besucher werden auch von den Alten Mühlen angezogen, in denen noch heute auf traditionelle Art Getreide gemahlen werden kann, sowie von dem nahe gelegenen kleinen ethnographischen Museum, in dem die Museumsführer, gekleidet in traditionelle Volkstrachten, den Besuchern die Geschichte dieser Gegend nahe bringen.

Aber die Hauptattraktion des Nationalparks Krka sind dennoch seine sieben Wasserfälle, unter denen Roski slap der wasserreichste und Skradinski buk der größte und bekannteste ist. Roski Slap Das trichterförmige Ende des 13,5 km langen Canons des Krka Flusses stellt den Anfang von Roski slap dar. Der Fluss Krka verläuft hier eingeengt durch eine tiefe, felsige Schlucht, aber ihr Verlauf ist sehr ruhig.

Roski Slap

Roski slap ist ein weites Wasserfallgebilde, das sich aus 22,5 m hohen Hauptwasserfällen und einer Vielzahl von Seitenarmen, Kaskaden und Rauhwackeninseln zusammensetzt. Der Wasserfall besteht aus niedrigen Kaskaden, zahlreichen Seitenarmen und Inselchen. Die Gesamthöhe der Rauhwackenbarriere beträgt 25,5 m, hat eine Breite von 450 m und weist eine Länge von 650 m auf. Der Hauptwasserfall befindet sich am Ende der Barriere, wo der Fluss Krka in den See Visovacko jezero einstürzt.

Skradinski Buk

Skradinski buk ist die siebte, letzte und längste Travertinbarriere auf dem Krka Fluss und stellt eine der bekanntesten Naturschönheiten Kroatiens dar. Der Wasserfall setzt sich aus Travertinkaskaden, Inseln und Seen zusammen. Über 17 Stufen von Skradinski buk, verteilt auf 800 m Länge, überschütten auf ihrem letzten Wegteil ihre gemeinsamen Wässer von Krka und Cikola. Die Breite der Wasserfälle beträgt 200 bis 400 m, mit einem Gesamthöhenunterschied von 45,7 m. Unterhalb von Skradinski buk beginnt der überflutete Teil der Mündung des Krka Flusses. Das Wachstum der Travertinbarriere auf Skradinski buk verursachte einer flussaufwärts gelegenen Seenbildung des Krka Flusses, die sich bis nach Roski slap und 3 km des unteren Verlaufes des Flusses Cikola erstreckt. Dadurch wurde eines der schönsten und ungewöhnlichsten Landschaftsbilder des Nationalparks geschaffen.

Etwa zwei Drittel der 72 km langen Krka schlängeln sich durch Schluchten und stehen in einem pittoresken Kontrast zur trockenen Karsthochebene. So fließt das türkisblaue Wasser des Flusses wie ein Fatahmorgana durch die felsige Halbwüste des dalmatinischen Karstes. Bald nach dem malerischen Städtchen Skradin geht der Fluss allmählich in den See Prukljansko jezero über, um anschließend in eine tiefe Meeresbucht zu münden, an der noch eine weitere geschichtsträchtige Stadt liegt Sibenik.

Um Ihre Urlaub in der Nationalpark Krka zu erleben buchen Sie jetzt Ferienwohnung Nationalpark Krka.

Krka Skradinski-buk

Krka


Krka - Kroatien:

Kroatien - Mehr_von_Kroatien
Kroatien - Einreise
Kroatien - Yachtcharter
Kroatien - Einkauf
Kroatien - Strand
Kroatien - Aktivurlaub
Kroatien - Lastminute
Kroatien - Seniorenurlaub
Kroatien - Spezialitaeten

Nationalpark - Kroatien - INFORMATIONEN

Kroatien - Ferienwohnung Nationalpark
Kroatien - Ferienwohnung Plitwizerseen
Kroatien - Ferienwohnung NP Krka
Kroatien - Ferienwohnung NP Risnjak
Kroatien - Ferienwohnung NP Paklenica

Aktivurlaub - Kroatien - INFORMATIONEN

Kroatien - Fahrradfahren
Kroatien - Wanderung
Kroatien - Lipizzagestüt
Kroatien - Reiten
Kroatien - Paragliden
Kroatien - Golf
Kroatien - Kräutersammeln

Aktivurlaub - Flüße Kroatien - INFORMATIONEN

Kroatien - Canyoning
Kroatien - Free Climbing
Kroatien - Kajakfahren
Kroatien - Rafting

Cro-Marin Home | Reiseinformationen | Ferienwohnung | Hotel | Impressum