Kolocep als kleinste besiedelte Insel der Elafiten - Elaphitische Inseln

Auf der Insel Kolocep gibt es zwei Berge: den Berg Kriz mit einer Höhe von 125 Metern sowie dem Spasovo mit einer Höhe von 97 Metern. Auf der Insel zu finden sind einige wunderschöne alte kroatische Kirchen, die bereits im siebten Jahrhundert von den Kroaten errichtet wurden. Der jetzige Name der Insel Kolocep tauchte erstmalig im 14. Jahrhundert auf, zu einem Zeitpunkt, zu welchem auf der Insel erstmalig eine Werft errichtet wurde. Die Bewohner der Insel beschäftigen sich seit dieser Zeit hauptsächlich mit der Schifffahrt sowie der Korallenfischerei. Besonders die roten Korallen, die rund um die Insel Kolocep gefunden werden können, sind bekannt für ihre gute Qualität.

Ferienwohnung in Kolocep, Geringe Kosten, hoher Komfort

Der Mietpreis für eine Ferienwohnung in Kolocep ist günstig und wesentlich preiswerter als ein Hotelzimmer. Die Mahlzeiten können im eigenen Apartment in Kolocep selbst zubereitet werden. Teure Restaurants, die begrenzte Auswahl der Hotelspeisekarte oder ungünstige Essenszeiten im Hotel verderben nicht die Urlaubslaune. Mit einer Ferienwohnung in Kolocep sind Sie sehr viel unabhängiger und können Ihre Reise nach Kolocep in vollen Zügen genießen.

Die Insel Kolocep in der heutigen Zeit und als Feriengebiet

Die heute auf der Insel Kolocep lebenden Einwohner (Anzahl etwa 150) verdienen ihren Lebensunterhalt hauptsächlich in Dubrovnik. Zu einem beliebten Ferienziel ist die Insel sicherlich auch wegen ihrer mehr als 250 Sonnentage pro Jahr. Es herrscht ein mildes Klima; die durchschnittliche Lufttemperatur im Monat beträgt mehr als 10 Grad Celsius. Die Insel zeichnet sich auch durch ihre natürliche Schönheit aus, weshalb sie jedes Jahr aufs neue zahlreiche Besucher angelockt und ein überaus beliebtes Reiseziel geworden ist. Auch die Stadt Dubrovnik, welche direkt in der Nähe der Insel liegt, zählt sicherlich zu den Besuchermagneten dieser Gegend. Unterkünfte für den Urlauber gibt es dank der Ferienhäuser bzw. Ferienwohnungen zur Genüge auf der grünen Insel.

Die kurze Geschichte von Insel Kolocep

Mit nur 2,4 qkm ist Kolocep das kleinste Eiland der Inselgruppe. Hier sprießt subtropische Flora und die Bewohner leben von Landwirtschaft, Fischfang und Fremdenverkehr. In Donje Celo enthalten die Wände der Pfarrkirche  Bruchstücke römischer Marmorskulpturen und Teile einer frühmittelalterlichen Flechtornamentik.  Oberhalb der Kirche einer der zum Schutz vor den Seeräubern errichteten Wehrtürme. Auf dem Weg nach Gornje Celo, der zweiten Ortschaft auf Kolocep, kommt man an den Ruinen einer größeren Festung vorbei. Ansonsten gibt es hier wie auch auf den beiden anderen Elaphitischen Inseln eine große Zahl halb oder ganz verfallener Kirchen und Kapellen.

Keine Unterkünfte gefunden.