Die Stadt Cres auf der gleichnamigen Insel

Die Insel Cres mit ihrer gleichnamigen Hauptstadt ist die größte kroatische Insel. Bis zum Jahre 1797 gehörte die Stadt zum venezianischen Reich. Zum Ende des Zweiten Weltkrieges fiel Cres wieder an Kroatien und wurde in den Staat Jugoslawien integriert. Die Gemeinde hat knapp 3000 Einwohner. Die Stadt und auch die gesamte Insel Cres zeichnen sich durch ihr vielfältiges Angebot und den überaus üppigen Bestand an Natur- sowie Kulturschönheiten aus. Dies ist sicherlich nicht zuletzt ein Grund dafür, weshalb der Ort und auch die gesamte Insel auf die Urlaubsgäste anziehend wirken.

Die alte Hafenstadt Cres beeindruckt den Besucher: Türme und enge Gassen, Tore, Treppen und verschwiegene Innenhöfe machen den Einfluss Venedig deutlich. Von der starken Stadtbefestigung, einer das Hafenbecken im Fünfeck umschließenden Mauer mit Wehrtürmen (heute markiert durch die Ringstraße), blieben das Bragadina-Tor (1581) und das Marcella-Tor (1588) erhalten. Dogenwappen und Markuslöwen erinnern an die venezianischen Stadtfürsten, nach denen die Tore benannt wurden.  Am Marktplatz mit dem in regelmäßige Felder geteilten kleinen Kopfsteinpflaster steht die Stadtloggia aus dem 15./16. Jh., früher Versammlungsraum des Volkes. Daneben in der Zeile der Hafenhäuser der Uhrthurm, durch den man zur Pfarrkirche Maria Schnee gelangt.

Urlaub pur in Cres auf der Insel mit gleichem Namen

Eine überaus große Anzahl bzw. Vielfalt an unterschiedlichen Pflanzenarten sowie Naturdenkmälern ist in Cres zu finden. Für den historisch interessierten Besucher stehen viele ländliche und historische Anlagen, Gebäude sowie Komplexe bereit, die den Besucher sicherlich ein besonderes Erlebnis bieten. Aber auch für diejenigen Urlauber, die Sport und Erholung suchen, bietet der Ort Cres etwas. Die interessierten Besucher können sowohl spazieren gehen, wandern als auch Rad fahren, um in Bewegung zu bleiben. Eine interessante und bunte Mischung aus Straßen, wegen sowie Pfaden sorgen für eine große Abwechslung. Aber auch andere Sportarten können problemlos ausgeführt werden. Hierzu stehen verschiedene Tennisplätze sowie Sportplätze und eine Kegelbahn zur Verfügung. An der Umgebung und der Insel interessierte Besucher können auch an eintägigen Ausflügen teilnehmen, um die Umgebung besser kennenzulernen. Die wunderschöne Landschaft sowie die unberührte Natur sind immer wieder wichtige Argumente, um den nächsten Urlaub in diesem schönen Ferienort zu verbringen.