Ferienwohnung Blato

In Ferienwohnungen, Ferienhäuser oder immer beliebteren Appartements erwartet den Urlauber auf seiner Reise in Blato die Freundlichkeit der Einheimischen. Planen auch Sie Ihren Urlaub mit Ihrer Familie in einer Unterkunft in Blato. Der Urlaub in Kroatien in einer privaten Ferienwohnung ist eine günstige Alternative zu einem Aufenthalt in einem Hotel. Private Ferienwohnungen oder Appartements haben ein wesentlich geringerer Mietpreis als ein Hotel. Der Urlaub in einem Ferienwohnung oder einem Appartement direkt am Meer erfreut sich in vielen Kroatischen Städten bereits großer Beliebtheit. Wir möchten Ihnen auf den nachfolgen Seiten unsere Unterkünften am Meer in Blato vorstellen. Interesse an Ferienwohnung oder ein Appartement, oder ein Ferienhaus direkt am Meer in Kroatien, stöbern Sie im großen Angebot bei Cro-Marin. Freie Ferienwohnungen, Appartements, Ferienhäuser in Blato für jeden Geschmack und Geldbeutel. Eine Gelegenheit Blato mit seiner eigenen Natur zu entdecken. Die freien Unterkünften in Blato bietet Ihnen Cro-Marin online.

Der schönste Blick auf Ortschaft und Umgebung bietet sich von der Straße aus, die vom Ort Blato zur Südküste führt, wo man angenehme Unterkunft finden kann. Hier liegen auch die malerischen Buchten Griscica und Prizba sowie Karbuni und Potirna. Davor liegt eine Inselgruppe mit schönen Stränden. An der Nordküste lockt die Bucht Prigradica mit ihrem gut geschützten Hafen.

Die Einwohner von Blato, halten seit jeher an ihrer Tradition und Kultur fest. Davon zeugen auch 15 Folklorevereine, die heute Kultur und Bräuche des Ortes pflegen. Darunter ist auch der 1927 gegründete Ritterverein Kumpanija. Der Säbeltanz Kumpanija, einer der vielen attraktiven alten Bräuche aus Blato, findet jedes Jahr am 28. April statt, dem Feiertag der Schutzheiligen St. Vizenza, deren Gebeine mit der Genehmigung des Papstes Pius VI. vor zwei Jahrhunderten nach Blato gebracht wurden.

Die Kumpanija war ursprünglich der Kampf zweier Ritterheere, die ihre Bereitschaft zur Verteidigung der Heimat zeigten, eine Reminiszenz an weit zurückliegende Jahrhunderte, als die Verteidigung der Inseln in den Händen der örtlichen Landwehrverbände, der sog. Kumpanije, lag. Nachdem der Gemeindevorsteher seine Erlaubnis ausgesprochen hat, beginnt der Anführer der Ritter, der Kapitän, mit dem Kriegstanz (Ples od boja) und führt dabei verschiedene Tanzfiguren aus. Besonders interessant ist jener Teil, in dem der Fähnrich, Alfir genannt, seinen Tanz mit der großen Fahne vorführt. Nachdem die Ritter ihr Können gezeigt haben und die Kumpanija beendet ist, beginnt mit dem sog. Tanac, einem Paartanz, ein Freudenfest der Ritter und Mädchen. Die Kumpanija wird zu Dudelsackklängen und Trommelschlägen aufgeführt. Den tausendjährigen Brauch der Opferung eines Ochsen hat man vor einigen Jahrzehnten aufgegeben. Das Ganze spielt sich vor der Allerheiligenkirche ab, auf der Plokata, wo auch andere Feste und Veranstaltungen stattfinden. Blato, Städtchen im Innern der Insel Korcula (etwa 4 km vom Meer entfernt), 7 km südöstlich von Vela Luka. Sie liegt am Ostrand des Blatsko polje, eines trockengelegten Feldes, das zugleich die bedeutendste Agrarfläche der Insel ist. Das Feld wurde über einen zur Bristva-Bucht gegrabenen Tunnel entwässert. Blato liegt an der die Insel quer durchziehenden Straße Korcula-Vela Luka.

Kulturerbe Aus römischen Zeiten stammen die Überreste des Gutshofs Junianum. Die ältesten Bauwerke im Blato sind die Heilig Kreuz Kirche am Friedhof und die St. Hieronymus Kirche, gebaut im romanisch gotischen Stil (14. Jh.). Die mittelalterliche Pfarrkirche Allerheiligen wurde im 17. Jh. erweitert (Baumeister und Steinmetzen von Korcula). Die Kirche birgt Altäre aus Marmor. Anfang des 18. Jh. wurde die klassizistische Kapelle St. Vinzenza mit dem prächtigen Grabmal der Heiligen erbaut. Die Altargemälde (Öl auf Holz: Allerheiligen und Madonna mit Kind) sind das Werk des Renaissancemeisters Girolamo da Santacroce. Die bereits im 15. Jh. erwähnte alte Loggia wurde durch eine neue ersetzt, an der 1700 der Steinmetz Spaso Foretic aus Korcula arbeitete. In dem im Renaissance und Barockstil gehaltenen Kastell der Familie Arneric befindet sich das Heimatmuseum. Barocke Ansitze des einstigen Landadels von Korcula belegen die volkstümliche Wohnarchitektur. In Zablace westlich von Blato ist die einschiffige Kirche St. Kosmas und Damian aus dem 12. Jh. sehenswert. In der Umgebung gibt es noch einige kleine mittelalterliche Kirchen: die Kirche St. Maria im Feld (1338), St. Martin in Mala Krtinja (um 1346) und St. Michael in Dugi Pod (1346).

Keine Unterkünfte gefunden.