Njivice, das kleine Fischer und Bauerndorf auf der Insel Krk

Njivice ist ein ruhiges Feriendorf, das dann folgende Malinska aber beherbergt heute die wichtigste touristische Anlage der Insel: das futuristische anmutende Terrain „Haludovo“. 

Im Norden der Insel Krk zu finden ist der Ferienort mit dem Namen Njivice. Der Name bedeutet übersetzt soviel wie Äckerchen. Vom kleinen Ort für Fischer und Bauern weiterentwickelt hat sich die Ortschaft zu einem beliebten und ruhigen Ferienziel für Urlauber. Sowohl einige Hotelkomplexe als auch Ferienhäuser und Ferienwohnungen sind hier entstanden.

Der Urlaubsort Njivice auf der Insel Krk ist für all diejenigen Urlauber interessant, die einen ruhigen und erholsamen Urlaub in einem Ferienort verbringen möchten. Auch Familien sind hier herzlich willkommen. In den achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts sind einige Neubauten innerhalb der Siedlung Kijac entstanden. Viele verschiedene Strände sind in diesem Gebiet zu finden, darunter beispielsweise ein etwa 200 Meter langer Sand- und Kiesstrand direkt im Zentrum des Ortes. Etwas weiter südlich zu finden ist ein langer Kieselstrand, welcher auch für den Besuch von Familien mit Kindern sehr gut geeignet ist. Auffällig für das Gebiet sind die durchaus sauber und gepflegt wirkenden Kieselstrände.

Sehenswürdigkeiten sowie Möglichkeiten zum Ausgehen

Nicht nur Strandurlauber sind im Ort Njivice herzlich willkommen. Auch der historisch interessierte Urlauber sowie Spaziergänger und Kenner kulinarischer Köstlichkeiten kommen hier auf ihre Kosten. Letzteren seien beispielsweise die traditionellen Gerichte besonders ans Herz gelegt. Dazu gehören Gerichte wie Tintenfischsalat, Salzfische sowie hausgemachte Nudeln und Gulasch. Allen Urlaubsgästen, die gerne Sehenswürdigkeiten aufsuchen, sei die im Jahre 1905 erbaute Kirche des Dorfes als Ziel empfohlen. Sehr schön und erholsam ist auch der weit über einen Kilometer lange Fußweg nach Kijac, welcher direkt am Meer zu finden ist.