Urlaub wo der Wald aus dem Meer wächst: Ferienwohnung oder Ferienhaus auf Insel Rab

Ferienwohnung Insel Rab

In der Kvarner Bucht gelegen gehört die Insel Rab mit ihren 2500 Sonnenstunden im Jahr zu den beliebtesten Ferienzielen Kroatiens. Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus in Rab Kroatien erreichen Sie über eine hervorragende Fährverbindung vom Festland aus. Auf den zahlreichen Nachbarinseln finden Sie traumhafte Badestrände.

Urlaub auf Insel Rab, Kvarnerbucht

Den Küsten Kroatiens sind viele Inseln vorgelagert. Dadurch haben Sie die Möglichkeit Ihren Urlaub in Kroatien auch auf einer wunderschönen Adria Insel zu verbringen. Eine Urlaubsreise auf Insel Rab garantiert einen erholsamen Urlaub. Im Norden Kroatiens liegt die Kvarner Bucht mit der meist besuchten Insel Krk und der Insel Rab. Auch dort bieten alle kroatischen Hotels, Ferienhäuser, Apartments, Ferienwohnungen, Ferienanlagen, Bungalows und Villen den Gästen eine reiche Auswahl an Unterbringungs und Erholungsmöglichkeiten an. Alle Unterkünfte auf der Insel Rab können Sie einfach und bequem über cro-marin online buchen.

Der Wald scheint unmittelbar aus dem Meer herauszuwachsen, dunkles Grün, soweit man blickt. Diese Ansicht bietet Rab dem Besucher, der sich von Norden her mit dem Schiff der Insel nähert. Nur zum Festland zeigt auch Rab die von der Bora kahlgefegte Ostseite. Rab hat sich seit fünfziger Jahren zu einem Mittelpunkt fröhlicher Ferien an der kroatischen Adria entwickelt. Es lockt jedoch nicht nur mit neuen Hotels, Badebuchten, schattigen Spazierwegen und einem reichbestückten Untehaltungsbetrieb. Hier gewinnt auch der weniger an Historie interessierte Urlauber inmitten alter Paläste, Kirchen und Gassen einen Eindruck von vergangener mediterraner Kunst und Kultur. Die Stadt Rab ist der größte Insel Ort. Ferienzentren besitzen auch Lopar im Norden, Supetarska Draga und Kampor in Nordwesten, während Suha Punta ohnehin eine reine Villen und Hotelsiedlung ist.

Rab, im Altertum als Arba bekannt, war in vorgeschichtlicher Zeit von Illyrischen Liburnern besiedelt. Die erste schriftliche Erwähnung der Insel stammt schon von 360 v. Chr. Die Römer, die hier im 2. Jhr. V. Chr. landeten, errichteten eine Flottenbasis und mehrere wehrhafte Stützpunkte. Von 9. Jh. n. Chr. bis 1409 gehörte die Insel mit kurzen Unterbrechungen zu Kroatien, dann bis 1797 zu den venezianischen Besitzungen. Nach kurzer österreichischer Herrschaft wurde sie 1805 den Illyrischen Provinzen Napoleons angegliedert. 1814 fiel sie wieder an Österreich zurück. 1918 besetzte Italien Rab, doch im Vertrag von Rapallo wurde die Insel dem neuen Königreich Jugoslawien zugesprochen. Als Ferienziel wurde Rab schon zwischen den Weltkriegen entdeckt. Hier entstand der erste FKK Strand Jugoslawien in der Englischen Bucht, so benannt, weil Eduard VIII (1894-1972, britischer König von Januar bis Dezember 1936) hier als einer der ersten Sonnenfreunde unbekleidet gebadet haben soll.